socialmediabuttons

Freitag, 23. November 2012

{Tutorial} - Fransenarmbänder

Heute möchte ich euch ein weiteres Geschenk für die Kinder meiner Freundin zeigen. Ich habe Fransenarmbänder genäht - einmal in "cool" und einmal in "süß".

Wie funktioniert's?

Man nehme kleine Stoffreste (ich bewahre ja JEDEN kleinen Fuzzel auf, der noch irgendwie verwertbar ist) und ein paar passende Webbandreste. Nun näht ihr die verschiedenen Fleckchen jeweils rechts auf rechts aneinander bis ihr die gewünschte Länge erreicht habt. Für ein zweijähriges Kind habe ich eine Länge von 32 cm gewählt, das kann man dann locker 2x ums Handgelenk wickeln und man hat noch etwas Platz zum wachsen. Für ein(en) Vierjährige(n) passt eine Länge von 36 cm gut. Die einfache Breite (also bevor es zu einem Schlauch zusammen genäht wird) liegt hier bei beiden Bändern bei 5 cm.

Die Webbänder kann man quer oder längst aufnähen. Ich habe bei meinen Beispielen kleine Webbandstücke quer über die Nähte von den Stoffteilen genäht. Man kann sich hier natürlich austoben und es sind auch kleine Anhänger, Perlen und so weiter sehr süß, aber solche Sachen würde ich dann erst bei älteren Kindern verwenden, bei denen die Verwendung von Kleinteilen schon zu 100 % unbedenklich sind.

Danach faltet man das fertig verzierte Gesamtwerk einmal längs rechts auf rechts und näht eine kurze Seite und die lange Seite in einem Zug zusammen. Dieser Schlauch wird dann vorsichtig gewendet (das ist immer eine ziemliche Fummelei und man sollte nicht zu stark oder grob dran ziehen, da es sonst sein kann, dass man Löcher rein macht -.-) Man kann nun die Wendeseite per Hand oder knappkantig mit der Nähmaschine schließen und das Band so verwenden, oder das Band noch mit Fransen aufpeppen. Dafür habe ich das Band auf einen Streifen Baumwollstoff genäht und diesen dann 1-2 mm neben der Naht abgeschnitten. Ich habe einen Zierstich verwendet, der mir dafür sehr gut gefällt, man kann es aber auch mit einem engen Zickzackstich nähen. Um das Band fransig werden zu lassen muss man die Längsfäden des Baumwollstoffes herausziehen und das Band dann ordentlich durchkneten und zupfen.

Geschlossen werden die Bänder mit Kam-Snaps. Bei der Mädchenvariante habe ich hier noch ein kleines Blümchen verwendet.

Ich hoffe, die Bänder gefallen euch und ich konnte euch eine kleine Freude mit der Anleitung machen.


Liebe Grüße und alles Gute,

Kommentare:

  1. hallo du liebe, die bänder sind so schön geworden!!!!!!! danke für die idee!
    das ultimative keksrezept bekommst am mittwoch von mir!!! nur k. meint dass das keine ordentlichen kekse sind ;-)
    lg manuela

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine tolle Idee und da können die Kinder super selber mitmachen, das wird ganz bald ausprobiert! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, super!! Ich hoffe, du zeigst dann Fotos auf dem Blog :-) Viel Spaß beim "basteln"!

      Löschen
  3. sehen goldig aus, ist ne schöne Idee für ein Mitbringsel, sind wirklich schön umgestzt, danke fürs zeigen.
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen